Juni 06, 2021
Ich stehe vor dem Spiegel im Flur, streiche das Schlafanzugoberteil zur Seite und betrachte meine Haut. Viele Stunden lag ich in der Sonne, gut eingecremt selbstredend, und habe das Melanin bei seiner Arbeit beobachtet. Nach käsigen Monaten erstrahlt mein Teint nun endlich in einer gesunden Farbe, kleine Sommersprossen und Muttermale sorgen für ein abwechslungsreiches Spektrum der Farbe Braun. Ich sehe gesünder aus. “Herrlich, wenn du so gut aussiehst” flüstert er in mein Ohr. “Dann...
April 18, 2021
Schon einige Zeit begleitete mich ein schwarzer Fleck in mir. Ich spüre, wenn der Drache einen Plan ausheckt, diesmal fühlte es sich ähnlich an. Er lief nervös auf und ab, grummelte und murmelte, spuckte ab und zu kleine Flammen und stampfte auch schon mal heftig mit den riesigen Füßen über mein Herz. Und nach einer sehr kurzen Nacht auf Grund von schlechten Träumen rastete er aus. Ich durfte mich einige Zeit mit dem Badezimmerporzellan unterhalten, den Rest des Tages gab es...
Februar 07, 2021
Ich schrecke hoch. Ein Blick auf den Wecker verrät mir, dass es kurz nach vier ist, um mich herum ist es dunkel. Ich bin allein. Seltsame Bilder und Erinnerungen an weit zurückliegende Zeiten schweben noch wie verschwommene Bindfäden in meinem schlaftrunkenen Kopf, ich schlurfe ins Bad und mit dem Angehen der Glühbirne verschwinden die Gedanken. Als ich wieder im Bett liege bin ich immer noch allein. Seltsam, denke ich. Aber daran erinnern, ob wir gestern gemeinsam eingeschlafen sind, kann...
Dezember 10, 2020
Wenn ich aufwache, versuche ich mich von aktuellen Nachrichten fernzuhalten. Keine negativen Einflüsse von außen in den ersten anderthalb Stunden zuhause. Denn der Drache sitzt schon wartend auf der Bettkante, leckt sich die scharfen Krallen in freudiger Erwartung auf meinen Wachzustand. Im Schlaf hat er mich schon gut durch die Gegend geprügelt, hat mir verrückte, wirre Bilder in den Kopf gehämmert, die mich schweißgebadet und verheult aufschrecken ließen. Selbst da lässt er mich...
November 07, 2020
„Na, Schönheit“, sagt er ironisch und schnaubt mir seinen vergammelten Atem entgegen. Ich habe erst eine Sekunde die Augen auf und schon ist er da. Lächelt mir grausam ins Gesicht. Die letzten Tage habe ich echt mein Bestes gegeben. Ich habe versucht, gut zu mir zu sein, habe mir Pausen gegönnt, mich selbst motiviert mit Gutzureden und einem Fitnessplan. Der Drache hat unruhig geschlafen, einige Zeit hatte er sich schon hin- und hergewälzt. Ist ja auch viel los, das ganze Jahr ist...
August 20, 2020
Uiuiu, was hat 2020 uns schon ins Gesicht geboxt. Und uns die Augen geöffnet. Es sind noch keine acht Monate rum, aber man hat das Gefühl, ein ganzes Jahrzehnt mit Ereignissen gefüllt zu haben. Die im März auch in Deutschland ausgerufene Pandemie der Covid-19-Infektion spaltet das Land seit Monaten. Nicht nur Deutschland, die ganze Welt ist betroffen. Und es gibt mega viele Meinungen, extrem viele Experten und super viele Spezialisten – in allem. Politisches Engagement war so präsent wie...
März 18, 2020
#staythefuckhome brüllt es mir aus meinem Smartphonedisplay entgegen. Ich aktiviere den Flugmodus und laufe an den Gründerzeithäusern vorbei. Mal eilt mein Schatten mir voraus, mal hänge ich ihn fast ab. Mein Herz pocht wie verrückt, die Ameisen unter der Haut haben wieder Feuer gefangen. Das vierte Mal heute. Ich atme ein, atme aus. A-potheke. P-potheke. O-poth.. – Atmen nicht vergessen. #staythefuckhome. Ich bleibe stehen, schließe die Augen und lasse die Tränen jetzt für mich...
Februar 16, 2020
Ich wurde vor kurzem gefragt, was denn „Achtsamkeit“ für mich bedeutet. Meine Antwort war recht knapp, sie kam direkt: Nein sagen. Was sagt unser aller Freund Wikipedia? Achtsamkeit (engl. mindfulness) ist ein Zustand von Geistesgegenwart, in dem ein Mensch hellwach die gegenwärtige Verfasstheit seiner direkten Umwelt, seines Körpers und seines Gemüts erfährt, ohne von Gedankenströmen, Erinnerungen, Phantasien oder starken Emotionen abgelenkt zu sein, ohne darüber nachzudenken oder...
Januar 10, 2020
Bis wann sagt man eigentlich noch „Frohes Neues!“? Bis zum 10.01.? Frohes Neues! Ich habe 2020 mit Therapie begonnen. Mit meiner letzten Therapiestunde genauer gesagt. Zumindest „für diese Runde“, wie Mr. H. so schön sprach. Was mache ich bloß mal ohne ihn? Heiliger Bimbam, don’t open THAT door.. In dieser letzten Sitzung meiner sicherlich nicht letzten Runde Therapie saßen wir uns altbekannt gegenüber und er erklärte mir einen Begriff der Statistik. Die Regression zur Mitte....
November 24, 2019
Seit neun Jahren wohne ich mittlerweile nicht mehr bei meinen Eltern. Nicht mehr bei Mama, nicht mehr bei Papa. Nach dem Abi direkt in die WG mit den coolsten Jungs, danach Studentenwohnheim, dann zweieinhalb Jahre partnerschaftliche Wohngemeinschaft im Hasenbau. Aber dann musste sich etwas ändern. Weil ich mich geändert habe. Ich bin jetzt ein bisschen anders, Kiki 2.1 vielleicht, vielleicht auch schon 2.2. Meine Bedürfnisse haben sich geändert, unbewusst hat sich der Wunsch nach den...

Mehr anzeigen